News – Januar 2014 oder Jahresbeginn mit besonderen Konzerten!

Liebe Musik- und Orgelfreunde,

Ihnen und Euch allen darf ich, wenn auch recht verspätet, ein gesundes und gelingendes, Neues Jahr mit dem Besten für 2014 wünschen! Das kirchenmusika-
lische Jahr beginnt auch gleich mit einem schwungvollen Auftakt zweier, besonderer Konzerte:

Am Sonntag 19.01.2014 um 15.00 Uhr habe ich die Ehre im Orgel- und Kulturzentrum des Alten Schlosses Valley (A8 – Salzburg, Ausfahrt, Weyarn) in der “Zollinger Halle” bei Sixtus Lampl die große Steinmeyer-Orgel aus Heidelberg als “größte Orgel des Oberlandes” mit einem Programm von Improvisationen verschiedenster Stilrichtungen zu präsentieren. Infos hierzu unter:
http://www.lampl-orgelzentrum.com/HTML/Konzerte.htm

Mit einer ersten, geistlichen Abendmusik am Samstag 25.01.2014 beginnt um 20.00 Uhr die Reihe der “Baldhamer Abendmusiken – BAM 2014″. Als “Hausorganist” darf ich die geschätzte Klais-Orgel der Pfarrkirche Maria-Königin, Baldham mit Werken von Buxtehude, Bach und dessen Schülern, sowie freier Improvisation zum klingen bringen. Fünf weitere Termine der “BAM”, teils mit prominenten Gastorganisten, stehen schon fest, die Sie den Kirchenschaukästen und partiell der Terminleiste dieser Webpage entnehmen. Eine Gesamteauflistung dieser Termine wird hier außerdem in Kürze nachgereicht.

NEUES VOM KIRCHENCHOR BALDHAM:
Nach dem sehr gelungenen Auftritt des Chores am 1. Weihnachtsfeiertag, erreichte alle Beteiligten ein durchwegs positives Echo aus Pfarreileitung und Gemeinde. So ist ein wichtiger “Erster Schritt” bewusst und festigend getan. Jedoch sind wir  weiterhin in allen Stimmlagen und besonders bei den Männerstimmen um neue Chormitglieder dankbar. – Wir hoffen also, dass die “Chorwerbung” im Weihnachtsgottesdienst nun bei dem ein oder anderen, bisher “verborgenen Gesangstalent” Wirkung zeigt. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, kontaktieren Sie mich gerne telefonisch, per Mail oder kommen Sie doch  Mittwochs einmal vor dem Probenbeginn um 19:45 Uhr einfach im Pfarrsaal bei mir vorbei, der Chor freut sich auf Ihren Besuch und Ihre Unterstützung!
Die aktuelle Probenarbeit beschäftigt sich mit weiteren zentral-liturgischen Bestandteilen der kirchenmusikalischen Aufgabestellung in der Karwoche, der Osternacht und Pfingsten: Für die Abendmesse zum Gründonnerstag sind Sanctus, Benedictus und Agnus Dei aus der Bruckner-Messe, d-moll, 4-stg,  a capella, geplant (ursprunglich sind von A. Bruckner  genau diese Messteile für den Gründonnerstag komponiert, wurden später aus diesen und anderen Brucknerfragmenten aber von Joseph Messner zu einer gesamten Messe mit ergänzter Orgelbegleitung zusammengefügt). So findet diese komposition ihren ureigensten Ort in der Liturgie des Gründonnerstag-Abend.
Am Karfreitag erklingt dann in der Liturgie die Johannes-Passion von Wolfram Menschick unterbrochen von Bachchorälen aus den Passionen, des weiteren wird zur Kreuzverehrung das “Popule meus” von Ludwig Benkert in deutscher Sprache für Kantor und  4stg.-Chor zu hören sein.
Für die Feier der Osternacht um 5.00 Uhr wird eine Kleingruppe des Kirchenchores für Psalmen und Taizegesänge, Allerheiligen-Litanei ect. als Schola zusammengestellt; dies hängt derzeit planungstechnisch aber noch von der freiwilligen Beteiligung zu dieser frühen Tageszeit ab.
Für den Pfingstsonntaggottesdienst bereitet der Kirchenchor nach Ostern nochmals die Gounodmesse No 7. in C mit dem dazugenommenen “Gloria” nach. Der gregorianische Hymnus “Veni creator spiritus, GL 241″ im Wechsel mit der Gemeinde, Choral-Credo, GL 423 und eine festliche Halleluja-Coda von Collin Mawby für 4-stg. Chor und Orgel  runden das Pfingstprogramm mit dem “Dresdner Amen” nach dem Segen ab. Soweit zunächst die allerersten Informationen!

Wie man sieht, darf man auf Weiteres im musikalischen Jahreslauf gespannt sein! Weitere “News” erfolgen wie immer montatlich, also Mitte Februar! Bis dahin freue ich mich, wenn wir uns gelegentlich, persönlich sehen und wenn Sie immer wieder hier vorbeischauen! So wünsch ich Ihnen und Euch eine gute Zeit und verbleibe mit herzlichen musikalischen Grüßen in der Vorfreude auf die nächsten Termine und viele, schöne und klangvolle Begegnungen -

Ihr und Euer
Korbinian Maier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>