Neuer musikalischer Wind als Mutmacher in schwierigen Zeiten

“Ist Musik doch die hörbar gewordene Gabe Gottes an die Menschen seine Liebe klingend, ergreifend, gefühlvoll und kunstreich zugleich für seine Geschöpfe spürbar wwerden zu lassen, damit diese sich immer von ihm begleitet, umarmt und getragen wissen dürfen! Dies im Ganzen und auf  vielfältige Weise erlebbar zu machen
ist Aufgabe und zugleich Ziel jeglicher Bestrebungen in der Kirchenmusik.” (K.
Maier)

————————————————————————

Liebe Musik- und Orgelfreunde,

nach unglaublich vielen, herzlichen Willkommensgrüßen in der Pfarrei Anzing, beginnt nun auf ganz unterschiedliche Weise und Schritt für Schritt die Einarbeitung – strukturell im Kennenlernen verschiedenster Persönlichkeiten wie auch musikalisch. Das Eingewöhnen in meine kirchenmusikalischen Aufgaben wird mir von offenen Vorgesetzten und Kollegen hilfreich erleichtert. Für diese große Bereicherung in jedem offenen, kreativen Gespräch möchte ich mich ganz herzlich und generell bei allen bedanken, die mich nun und auch künftig musikalisch und organisatorisch in dieser Zeit unterstützen!

Um die Kirchenmusik in der coronabeschränkten Zeit trotzdem klangvoll in Gang zu bringen und allen Interessierten Einblick in die künftige Arbeit der Kirchenmusik in Anzing zu geben wurde die Homepage der Pfarrei um den Reiter Kirchenmusik ergänzt und mit allen wichtigen Infos zu Personen, Ensembles und Instrumenten aktualisiert:

https://www.erzbistum-muenchen.de/pfarrei/pv-anzing-forstinning/cont/100325

Des Weiteren entstanden an der Orgel der Pfarrkirche Anzing mehrere Videos für Youtube von Bastian Fuchs, der mit Tontechnik, Beleuchtung und Kameraführung ganze Arbeit geleistet hat. Auch ihm einen ganz besonders herzlichen Dank für dieses Engagement! So kann nun jeder Interessierte in die besondere Konstruktion und Klangwelt der Orgel generell, wie auch des Anzinger Instruments virtuellen Einblick nehmen und sich davon faszinieren lassen.

Die Improvisation über das Anzinger Marienlied von Max Ehem (1981) etstand bei den Arbeiten für eine virtuelle Orgelführung in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Geburt, Anzing. So wünsche ich nun viel Freude beim schökern, entdecken und hören!
Besuchen Sie gerne einmal die Anzinger Pfarr- und Wallfahrtskirche – ob einfach so oder zu den Gottesdiensten – fühlen Sie sich herzlich willkommen und eingeladen.

Korbinian Maiers Improvisation über das Anzinger Marienlied (1981 v. Max Eham)

Anzinger Orgelführung, Teil 1:

Anzinger Orgelführung,Teil 2:

Weitere Videos mit Korbinian Maiers Improvisationen
(nicht nur an der Anzinger Orgel) sind auch auf seinem You Tube Kanal
“Ars Organisticus” zu finden. Herzliche Einladung auch hierzu!

Beste musikalische Grüße & Wünsche
und bis hoffentlich bald -

Ihr und euer Korbinian Maier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>