NEWS Juli/August 2014 – “Sommer, Radio, CD & Orgelakademie”

Bild

Liebe Musik- und Orgelfreunde,

Der Sommerurlaub naht und jeder hat sicherlich schon seine eigenen Reisepläne in diesem Jahr abgeschlossen, freut sich auf die Zeit, um wieder Kraft tanken zu können!
Da wird dann schnell noch der eine oder andere Termin vor der Freizeit eingeschoben und wahrgenommen bevor eine kleine Weile die eigene Erholung wieder mal in den Vordergrund rückt. So darf ich Sie und Euch, sommerlich gelaunt, über zurückliegende Veranstaltung(en) im Juli und demnächst stattfindende besondere Aktionen/Termine im August informieren:

- Die Gebetsnacht “Nightfever München” (18-23 Uhr -Hl. Messe, Anbetung, Nachtgebet der Komplet) am Samstag, 19.07.2014, in der Stadtpfarrkirche “Alter Peter”, am Rindermarkt in München war wieder ein “voller Erfolg”, trotz großer Sicherheitsvorkehrungen und des nicht überhör-/übersehbaren ”Ramasuri’s” des “Christopher-Street-Days” in der Münchner Altstadt. Vielmehr schienen die Menschen in der Kirche die ruhige Atmosphäre von Kerzenbeleuchtung, Weihrauch und meditativer Musik als wohltuenden Kontrast zu genießen. Das  Nightfever-Musikensemble (K. Maier – Orgeln/Klavier,Ltg.) leistete mit Sängern, Instrumentalisten und eigener Tontechnik wieder einmal hörbar ganze Arbeit. Die “Münchner Mischung” beim M-Nightfever aus Neuem Geistlichen Lied  und traditionellen wie bekanntem bzw. neuem Kirchenliedgut (ermöglicht generationen-übergreifend, sich gesanglich im Gottesdienst besser mitfeiernd wiederzufinden) kam dieses mal aus dem erst zu Pfingsten in Gebrauch genommenen, Neuen Gotteslob (GGB), das diese Bandbreite an unterschiedlichen Musikrichtungen, einfühlsam ausgewählt, gut abdeckte. Zum Glaubensbekenntnis wurde die neue Credo-Liedfassung Nr. 177 wechselnd mit einer Kantorin, einem Kantor und Gemeinde feierlich “geschmettert”. Weitere neue Gesänge waren zum Sanktus und Agnus Dei vor der Messe kurz mit der Gemeinde angeprobt worden. Nach der Sakramentalprozession und nahtlos übergeleiteten, ensembleeigenen Anbetungsmusik, durften wir zwei Gastgruppen begrüßen, die mit weiteren Anbetungsliedern für genügend Erholungs-spielraum im eigenen Musikteam sorgten. Die feierliche Komplet (klösterliche Form des mehrstimmig gesungenen Nachtgebetes) endete dieses Mal mit dem wieder ins “neue Gotteslob” zurückgekehrte und urspünglich geistliche Volkslied “Der Mond ist aufgegangen”, was stellenweise mit einem Augenzwingern, vergnüglich- positiv registriert wurde. Viele positiven Rückmeldungen zum “Juli-Nightfever” rundeten diese gelungene Veranstaltung ab (http://muenchen.nightfever.org/?i=166/).

- Einen weiteren, lange geplanten Termin vor der Sommerpause war ein musikalisches Interview (mit dem Autor) vom  Münchner Kirchenradio des St. Michaelsbundes, Ende Juli, verbunden mit den Lokalredaktionen verschiedener Münchner Privatsender. (Informationen zu den Sendeterminen liegen derzeit noch nicht vor.)

- Insgesamt zum dritten Mal seit 2012 durfte ich wiederholt vom 04.-07.08.2014 aktiv an der “IOA – Internationalen Orgelakademie Altenberg” teilnehmen. Wie in den vergagenen beiden Jahren erteilten neben Akademie-Mitbegründer Prof. Wolfgang Seifen (Berlin) zwei weitere  Gastdozenten Unterricht im Fach “Orgelimprovisation” an der Klais-Orgel des Altenberger Doms. Gastdozenten waren heuer Sophie-Veronique Cauchefer-Chauplin (St. Sulpice, Paris) und Martin Baker (Westminster Cathedral, London); – für mich ein Fortbildungs-Hightlight in einzigartiger, kollegialer Kursatmosphäre, mit großen Klängen im großen Raum und  reichen Anregungen für die tägliche Orgelpraxis.

Am Generalspieltisch Altenberg Orgelakad. 2014
(Beim Registrieren – Übungsstunden an der Altenberger Domorgel – Foto: B. Fuchs)

Beim Teilnehmerkonzert im gutbesuchten “Bergischen Dom” am Abend des Donnerstag, 07.08. durfte ich (mit 14 anderen Kollegen) eine Improvisation zu Gehör bringen, was für mich, wie schon in den letzten beiden Jahren eine große Ehre war! Diese Improvisation, eine “Meditation im romantischen Stil”, wurde durch Herrn Thomas Engler (ebenfalls Akademieteilnehmer) mitgeschnitten, wofür ich mich herzlich bedanke! Nachfolgend ist dieser Mitschnitt zu hören unter folgendem Link sowie auch in der Medienbibliothek unter “Multimedia”:

K.Maier – Meditation

Vorschau September/Herbst 2014:
Das beim CD-Label “IFO-Records” im Sommer neuaufgelegte Orgelportrait der Siemann-Orgel der Pfarrkirche St. Konrad, Haar mit Korbinian Maier erscheint leider voraaussichtlich erst Ende September 2014. So wird das Programm mit Orgelmusik aus vier Jahrunderten auf dem pneumatischen Denkmal-Instrument von 1937 voraussichtlich ab Herbst im Musikfachhandel bzw. Online-Musikhandel und auch bei K. Maier erhältlich sein!
Passend zur CD erscheint dann später in der “Weihnachtsausgabe” des 4. Quartals 2014 im internationalen Fachmagazin des Schott-Musikverlages ”organ” ein dokumentarischer Fachartikel zu diesem besonderen Instrument und der angebotenen CD. (Mehr Infos im Untermenü “CD”).

So wünsche ich allen, nicht nur im musikalischen Sinne, “gutes Auftanken” und gute Erholung mit einer gesunden Heimkehr von den jetzt schon feststehenden Reisezielen!

Mit musikalischen Sommergrüßen -

Ihr und Euer
Korbinian Maier