Erfolgreicher “Konzertsommer” klingt mit Konzert in München aus

Liebe Musik- und Orgelfreunde!

Nach der Urlaubsphase mit Teilnahme an der “25. Internationalen Orgelakademie” für Orgelimprovisation im Altenberger Dom (siehe Bericht im Aug. 2012) standen bis September zwei besondere Konzerte im Terminkalender:

So war ich am Sonntag, den 19.8.2012 eingeladen, im Rahmen der Konzertreihe “Orgel zur Nacht” in der kath. Taborkirche Freudenstadt, (Schwarzwald) an der großen Rieger-Orgel zu spielen. Bemerkenswert war die große Gastfreundlichkeit der Kirchenmusikerfamilie, die gute Organisation von Terminplan und Unterkunft sowie die vorhandene Möglichkeit am Morgen des Konzerttages, den Pfarrgottesdienst zu begleiten, um das Instrument dadurch besser kennenzulernen! Auch wenn die Außentemperatur von 36 Grad am Sonntag-Abend  viele Konzertbesucher zu “kühleren Aktivitäten” umstimmte, waren bei 23 Grad Innentemperatur doch ca. 50 Besucher der gut beworbenen Konzerteinladung gefolgt. Auf der Riegerorgel erklangen Werke von Buxtehude, Bach, Couperin und süddeutschen Klosterkomponisten sowie zum Abschluss eine Improvisation über gegebene Liedthtemen aus dem Gotteslob. Großzügiger Beifall und positive  persönliche Rückmeldungen mancher Konzertbesucher sowie das freundliche Echo in der Lokalpresse machten dieses Konzert zu einer “runden Sache!”
So hoffe ich, das mein Kirchenmusikkollege noch viele Spenden für die noch fehlenden Pfeifen des großen 32′-Registers seiner schönen Orgel erhalten wird und freue mich auf die nächste Gelegenheit dort wieder Gast sein zu dürfen. Allen, die zum Gelingen dieses Wochenendes beigetragen haben danke ich sehr herzlich!
————————————————————————————————————————-

Am Sonntag, den 16.9.2012 feierte die Kirchengemeinde der Hl.-Kreuz-Kirche in Gronsdorf, das “Kreuzfest” als ihr Patrozinium mit einem feierlichen Gottesdienst, in dem die renovierte Orgel offiziel mit der “Weihe” wieder in den kirchlichen Dienst genommen wurde. Lieder aus der Deutschen Messe v. Franz Schubert, begleitet von Blechbläsern der Haarer Blasmusik sowie aus dem Gotteslob und verschiedene Orgelzwischenspiele prägten den festlichen Gottesdienst unter der Leitung von Zelebrant Markus Bittner. Das Patrozinium klang mit einem Frühschopen vor der Kirche aus.
Am Abend um 18.00  Uhr fanden 30-40 Besucher zum ersten Orgelkonzert auf dem von Orgelbau Andreas Utz aus Pielenhofen renovierten Instrument. Nach der Vorstellung der einzelnen Register (Klangfarben) standen Werke von Speth, J. S.  Bach, W. A. Mozart, G. F. Händel sowie Flötenuhrstücke von J. Haydn auf dem Programm und präsentierten das gelungene Ergebnis der Arbeiten an der nur 8 Register umfassenden Kleinorgel eines unbekannten regionalen Meisters um 1850. Für die finanziell noch nicht abgeschlossene Maßnahme an der Gronsdorfer Orgel gingen bei diesem Konzert 306 Euro ein.
Für die Spendenbereitschaft aller Zuhörer und allen, die dieses Konzert im Vorfeld unterstützt haben darf ich nochmals herzlich “Danke” sagen und wünsche der Gemeinde in Gronsdorf noch viele schöne, erbauliche Stunden in Gottesdienst und Konzert mit den Klängen ihres klangschönen, historischen Instruments!

Lesen sie hierzu auch den Artikel im Lokalteil des Münchner Merkur 20.9.12

Mit den besten Wünschen für einen guten Start in Schule, Studium und Arbeitsleben sowie der Vorfreude auf mein nächstes Konzert in der Münchner Damenstiftskirche St. Anna (S-Bahn, Stachus) am Sonntag, den 14.10.2012 (siehe Termineintrag unter Veranstaltungen) mit der Sopranistin Sonja Fahrbach, zu dem ich wiederum herzlich einladen darf -
grüßt Sie und Euch ganz herzlich -

Ihr und Euer Korbinian Maier